loader image
 

Behandlung mimischer Falten mit Botulinumtoxin A (Botox)

Behandlung mimischer Falten mit Botulinumtoxin A (Botox)

Mit Botulinumtoxin A steht Ihnen ein faszinierendes Medikament bspw. zur Glättung von Gesichtsfalten (Mimikfalten), zur Beruhigung übermäßiger Schweißbildung oder zur Besserung von Kopfschmerzen und Migräne zur Verfügung. Denn Botox bewirkt eine Muskelentspannung, die die winzigen Muskelpartien, die für die Bildung der Falten verantwortlich sind, vorübergehend „lahmlegt“. Der so gelähmte Muskel kann nicht mehr bewegt werden und der faltenbildende Effekt ist unterbunden – egal ob bei Mimikfalten auf der Stirn, steilen Zorneslinien zwischen den Brauen oder Krähenfüßen an den Augenwinkeln oder dem Dekolleté.

Viele Patienten befürchten bei einer Faltenunterspritzung den so genannten Maskeneffekt. Bei Botox-Behandlungen in unserer Praxis wird der Wirkstoff so injiziert, dass kein “eingefrorener“ Gesichtsausdruck entsteht. Im Gegenteil: Frau Dr. med. M. Löwenstein-Frey ist u. a. Mitglied bei der Deutschen Gesellschaft für Botulinumtoxin (DGBT) und hat durch ihre langjähriger Erfahrung und Ausbildung, eine Injektionsmethode entwickelt, die ihr Gesicht an Natürlichkeit gewinnen lässt.

In unserer Praxis wird ausschließlich Botulinumtoxin A von führenden Herstellern mit Langzeitstudien verwendet.